Goregast – Covered in Skin

https://www.facebook.com/GOREGAST/

Ersscheinungsjahr:23.03.2018

FDA Records / CD EP / Deutschland / Death Metal / 3 Songs / 14.09 Min

Hm, die Burschen von Goregast, rund um Rico und Ronny von FDA Records sind doch gar nicht mehr aktiv, dachte ich so bei mir und trotzdem liegt mir eine Promo der in 2004 ( von 1993 bis 2004 als “Distress” ) gegründeten Band vor. Hm j und von FDA Records, was natürlich nahe liegend ist.
Kurze Recherche im Form des Durchlesens des Anschreibens hilft manchmal. Im Jahre 2013 kam eine Vinyl EP heraus mit den gleichnamigen Songs. “Covered in Skin” zierte die A Seite und Mindcreeper die B Seite. Nichts neues also aus dem Hause Goregast, irgendwie Schade. Um die beiden Songs
nicht so alleine stehen zu lassen, entschloss man sich, noch eine Coverversion hinzuzufügen. Die Entscheidung fiel auf “Soulless” von Grave. Freut mich im besonderen , denn wir hatten damals in unseren altem Proberaum so ne Art “Metalclub” und Soulless war unser Vereinslied. “In my dominion..”
Großartig. Erwähnen sollte man, dass das Cover sowohl musikalisch, als auch stimmlich gelungen ist.
Ansonsten macht der Death Metal von Goregast Laune. Der Opener mischt groovige Elemente mit Crusteruptionen und wechselt zwischen schnelle und Midtempoparts hin und her und geht am Ende in Richtung Schweden.
Mindcreeper steht da im nichts nach. Groove, kurzer schneller und dann ab ins Midtempo. Getragen wird der Song von einer guten Melodie und die Reise kann weitergehen. Natürlich wird auch hier gegroovt und ordentlich geholzt.
Diese Ep ist aber dann eher nur was für Sammler oder füe Leute, die die Vinyl nicht besitzen, würde ich sagen.
Also, aufgelöst haben die Burschen sich nicht, aber weiter geht es im Moment auch wohl nicht. Schade eigentlich, denn der Vorgänger aus dem Jahre 2011 namens “Desechoes humanos” wusste absolut zu gefallen und diese beiden Songs ebenfalls. Warten wir es mal ab, vielleicht bekommen sie ja noch die Kurve.

1. Covered in skin
2. Mindcreeper
3. Soulless ( Grave Cover)

This entry was posted in Reviews. Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *